Tickets
Englisch
Englisch

Die Weltelite in Innsbruck

Innsbruck-Tirol wird bei den IFSC Austria Climbing Open (22. bis 26. Juni) zum Mittelpunkt der Kletter-Welt.

 

Vier Disziplinen in fünf Tagen werden ausgetragen, es ist das letzte große Gipfeltreffen vor den Olympischen Spielen in Tokio. Kein Wunder, dass auch die internationale Elite geschlossen am Start stehen wird.

Adam Ondra kommt mit jeder Menge Selbstvertrauen nach Innsbruck: Der vierfache Weltmeister aus Tschechien gewann sowohl den Boulder-Saisonstart in Meiringen (SUI) als auch den ersten von zwei Bewerben in Salt Lake City (USA). Für ihn sind die IFSC Austria Climbing Open ein wichtiger Schritt Richtung Olympische Spiele.

Bei den Damen werden viele Augen auf Janja Garnbret gerichtet sein. Die 22-jährige Slowenin, bereits sechsfache Weltmeisterin, gewann den Saisonauftakt in Meiringen und belegte in Salt Lake City Rang zwei.

Geschlagen wurde Garnbret in den USA von Natalia Grossman. Die erst 19-jährige US-Amerikanerin holte bei beiden Bewerben in Salt Lake City Platz eins und führt den Boulder-Weltcup aktuell an. Weitere Top-Favoritinnen bei den Damen sind Akiyo Noguchi (JPN) und Oriane Bertone (FRA). Die Französin startete mit den Rängen zwei, zwei und vier großartig in die Saison, Noguchi will in Innsbruck ihren ersten Podestplatz der Saison holen.

Bei den Herren sind aus internationaler Sicht neben Ondra die starken Japaner um Kokoro Fujii, Tomoa Narasaki und Kai Harada zu nennen. Der US-Amerikaner Sean Bailey gewann den letzten Wettkampf in Salt Lake City und startet in Innsbruck mit viel Selbstvertrauen.

Einer der Senkrechtstarter der Saison kommt ebenfalls nach Tirol: Mejdi Schalck. Der erst 17-jährige Franzose boulderte in allen drei Weltcups der Saison in die Top-15, in Salt Lake City als Zweiter sogar auf das Podest.

WM-Silbermedaillengewinner Alexander Megos aus Deutschland sowie der Slowene Domen Skofic oder die Schweizerin Petra Klingler sorgen ebenfalls für Superstar-Power.

Somit steht fest: Die Bewerbe der IFSC Austria Climbing Open werden Kletter-Sport auf allerhöchstem Niveau.

DIE NENNLISTEN DER IFSC AUSTRIA CLIMBING OPEN 2021:

Boulder & Lead

Speed

Paraclimbing