Tickets
Englisch
Englisch

Werbung für das Paraclimbing

Die IFSC Austria Climbing Open wurden am Dienstag mit der Paraclimbing-Qualifikation eröffnet. Von den zehn KVÖ-AthletInnen schafften es sechs in die Finals.

Blindensportlerin Edith Scheinecker (NFÖ Graz) konnte die Qualifikation in ihrer Klasse für sich entscheiden. „Ich bin mit meiner Leistung heute sehr zufrieden. Die erste Route konnte ich problemlos toppen, die zweite Route war dann an unser Leistungsniveau angepasst und schwieriger. Leider ist dann das Mikro ausgefallen, somit konnte ich nicht mehr mit Marco (Anm.: Trainer) kommunizieren. Ich bin sehr stolz, wie die Qualifikation für mich gelaufen ist. Wir werden im Finale wieder unser Bestes geben und auf Angriff gehen.“

Aufgrund der Zusammenlegung der Klassen wurden die verschiedenen Kategorien mit Sehbehinderung B1, B2 und B3 bei der Weltcuppremiere in Innsbruck zusammengefasst. „Ich bin gespannt, wie die Route im Finale ausgelegt wird. Es ist nicht einfach für alle drei Kategorien eine passende Route zu schrauben, die Unterschiede sind einfach zu groß. Es wird erneut auf das perfekte Routenlesen ankommen“, so die WM-Bronzemedaillengewinnerin von 2019.

Weltmeister im Finale

Auch Weltmeister Angelino Zeller (NFÖ Graz) schaffte den Finaleinzug als Zweiter der Kategorie RP1 souverän. Auf der ersten Route gelang dem Steirer sogar das Top: „Wahnsinn, damit habe ich nicht gerechnet. Ich habe mich sehr gut gefühlt und bin perfekt hineingestartet. Es ist einfach schön, wieder einen Wettkampf zu bestreiten, und dann auch noch hier in Innsbruck.“

Aufgrund der neuen Klassifizierung und Einteilung startete der querschnittgelähmte Zeller gemeinsam mit Athleten mit Beinfunktion: „Ich hätte nicht gedacht, dass ich so gut mithalten kann. Die Trainer haben schon gemeint, dass ich gut drauf bin – dennoch ist der Finaleinzug ein bisschen überraschend. Im Finale will ich es noch einmal genießen und in diesem großartigen Ambiente mein Bestes geben. Wenn es dann mit einem Podestplatz klappen sollte, bin ich mehr als zufrieden.“

Markus Pösendorfer (NFÖ Graz) schaffte es als Quali-Vierter in der Kategorie RP1 ebenfalls ins Finale, Daniel Kontsch (NFÖ Graz) hatte als Fünfter Pech. In der Kategorie RP2 zog Bostjan Halas (NFÖ Graz) als Dritter ins Finale ein, Daniel Wiener (NFÖ Vöcklabruck) verpasste dieses als Achter.

Jasmin Plank (ÖAV Hall in Tirol) und Katharina Ritt (NFÖ Graz) zogen in der Kategorie RP3 ins Vierer-Finale ein. Pech hatte Sandra Pollak (NFÖ Villach), die sich auf der ersten Route verletzte und Rang sechs belegte. Roland Köchl (Alpenverein Klagenfurt) holte in der Klasse B1 Platz vier, aufgrund der geringen Teilnehmer schafften es nur die besten Drei ins Finale.

Werbung für das Paraclimbing

KVÖ-Nationalcoach Katharina Saurwein bilanzierte zufrieden: „Erstmals fand eine große Klassifizierung in diesem Rahmen statt, einige Athletinnen und Athleten mussten deshalb in anderen Kategorien starten. Das Niveau war hoch, eine gute Werbung für das Paraclimbing. Es ist enorm wichtig, dass die Disziplin hier inkludiert ist, nur so wird Paraclimbing richtig wahrgenommen. Mit fünf Finaleinzügen sind wir sehr happy, wir haben gemerkt, dass wir mit der Weltspitze mithalten können.“

Die Paraclimbing-Finals gehen am Donnerstag (24. Juni) ab 18 Uhr über die Bühne und werden auf live auf dem Youtube-Channel der IFSC und auf ORF Sport+ übertragen. Am morgigen Mittwoch steht ab 9 Uhr die Lead-Qualifikation auf dem Programm, ab 18 Uhr folgt mit dem Speed-Europacup die erste Entscheidung, ebenfalls live auf ORF Sport+.

Tobias Plangger (ÖAV Innsbruck), Lukas Knapp (NFÖ Salzburg), Lawrence Bogeschdorfer (NFÖ Vöcklabruck) und Jonas Biack (ÖAV Gebirgsverein) bzw. Alexandra Elmer (ÖAV Tauernkraxxla) und Laura Stöckler (ÖAV Haag) sind für das KVÖ-Team am Start.

WEITERES PROGRAMM IFSC AUSTRIA CLIMBING OPEN 2021 INNSBRUCK-TIROL

Mittwoch, 23. Juni:
09:00 Uhr: Lead-Weltcup, Qualifikation Damen & Herren
18:00 Uhr: Speed-Europacup, Qualifikation Damen & Herren
20:15 Uhr: Speed-Europacup, Finals Damen & Herren*

Donnerstag, 24. Juni:
09:00 Uhr: Boulder-Weltcup, Qualifikation Damen & Herren
18:00 Uhr: Paraclimbing-Weltcup, Finals Damen & Herren*

Freitag, 25. Juni:
10:00 Uhr: Lead-Weltcup, Halbfinals Damen & Herren*
20:00 Uhr: Lead-Weltcup, Finale Damen*
21:00 Uhr: Lead-Weltcup, Finale Herren*

Samstag, 26. Juni:
10:00 Uhr: Boulder-Weltcup, Halbfinals Damen & Herren*
18:00 Uhr: Boulder-Weltcup, Finale Damen *
20:15 Uhr: Boulder-Weltcup, Finale Herren*

* Live auf ORF Sport+